Deckenheizungen gehören zu den Flächenheizungen. Die abgegebene Wärme (oder auch Kühlung) beruht auf dem Prinzip der Wärmestrahlung und wird daher als besonders angenehm wahrgenommen.

Entgegen der falschen Annahme, dass sich Wärme nur nach oben ausbreiten könnte, funktioniert eine Temperierung über die Decke sehr gut. Zwar stimmt es, dass warme Luft aufsteigt, allerdings geht es bei dem Empfinden einer angenehmen Wärme oder Kühlung um die Strahlungswärme.

Diese Strahlungswärme ist es auch, die für ein angenehmes Raumklima sorgt. Sie ist der Grund, warum Deckenheizungen so beliebt sind. Obwohl mit der Temperierung der Deckenfläche alleine bereits sehr gute Ergebnisse erzielt werden können, so kann das perfekte Raumklima vor allem durch die Kombination von Fußboden-, Wand- und Deckenheizung erreicht werden.

egger System: Perfekte Flächennutzung und niedrige Energiekosten

Die Deckenheizung mit dem egger System stellt im Gegensatz zur herkömmlichen Deckenheizung die nächste Generation der Flächenheizung dar.

Dank eines parallelen statt seriellen Leitungssystem kann Material gespart und geschont, sowie die Energiekosten um weitere 10 Prozent gesenkt werden. Weil der Abstand zwischen den Rohren dank der Parallel-Technik auf nur 8 cm zusammenschrumpft, findet die perfekte Flächennutzung der Deckenheizung statt.

Und das Beste: Weder der Energieverbrauch, noch die Anschaffungskosten sind dabei nicht höher als bei herkömmlichen Systemen. Im Gegenteil: Der Energieverbrauch ist wie bereits erwähnt um bis zu 10 Prozent geringer.

Für mehr Informationen zum Thema Energieeffizienz haben wir Ihnen die Heizsysteme gegenübergestellt.

Mehr Details über die Funktionsweise des egger Systems findest du im Menüpunkt das egger System.

Kontakt aufnehmen!

egger System vs. herkömmliche Deckenheizung

Vergleich egger Deckensystem herkömmliche Deckenheizung*
Anschaffungskosten bei 40 m² beheizter Deckenfläche 2.160 € 4.000 – 8.000 €
Energiekosten bis zu 10 % weniger Energieaufwand herkömmlicher Energieaufwand für Deckenheizung
Rohrabstand Standard: 8 cm gut: 20 cm, top: 10 cm
Winter-Vorlauftemperatur für 23 Grad 25-30 Grad Celsius 40-60 Grad Celsius
Temperaturverlust von Eingang zu Ausgang 1-3 Grad 6-10 Grad
System parallel seriell
Materialbelastung/Verschleiß sehr niedrig hoch bis sehr hoch (je nach Rohrabstand)
Haltbarkeit 20 Jahre Garantie bis zu 10 Jahre Garantie

*Berechnungen/Angaben basieren auf marktüblichen Preisen inkl. 20 % MwSt. in Österreich (Stand: März 2017)

 

Kontakt aufnehmen!

Für welche Anwendungsgebiete eignet sich die egger Deckenheizung?

  • Neubau
  • Sanierung
  • Sanfte Sanierung
  • Sanierung trotz Denkmalschutz
  • Badsanierung
  • Kellersanierung (besonders kalte Räume)
  • Als Ersatz zur Fußbodenheizung, bei besonders wertvollen Böden (da diese nicht entfernt bzw. überlegt werden sollen)
  • Besonders geeignet für hohe Altbauräume

Wie wird die egger Deckenheizung aufgebaut?

Das egger Deckensystem kann im Nassaufbau (Putz oder direkt in Deckenschalung eingelegt), im Trockenbau (mit Lattung) oder in abgehängter Decke verbaut werden. Welche Aufbauart in Ihren Räumen gewählt wird, hängt in erster Linie von den Voraussetzungen vor Ort und/oder von Ihren Wunschvorstellungen ab.

Aufbau nass bzw. direkt:

  • Idealbauweise: Register werden direkt eingelegt bzw. verputzt
  • kein mechanischer Druck auf Putz, da keine Rohrbiegungen notwendig sind
  • jede Putzart ist möglich (Gips, Kalk, Zement, Lehm, Ton), da keine thermische Belastung stattfindet
  • jede Putzart ist möglich (Gips, Kalk, Zement, Lehm, Ton), da keine thermische Belastung stattfindet
  • auch “unebene” Decken sind leicht möglich

Aufbau trocken:

  • Aufbau hat ca. 3-4 cm Dicke. egger Register werden mit Konterlattung (18 mm Dicke) auf Decke angebracht und mit Holzvertäfelungen, Gipskarton oder Gipsfaserplatten verkleidet
  • kein mechanischer Druck auf Trockenaufbau-Elemente, da keine Rohrbiegungen notwendig sind
  • kein thermischer Druck für Trockenaufbau-Elemente, da Vorlauf- und Rücklauftemperatur fast identisch sind

Aufbau abgehängt:

  • Register werden in klassische Decken abgehängt implementiert
  • kein zusätzlicher Platz notwendig
  • kein mechanischer Druck auf Decke, da keine Rohrbiegungen notwendig sind
  • kein thermischer Druck für Decke, da Vorlauf- und Rücklauftemperatur fast identisch sind

Für wen ist die Deckenheizung geeignet?

“Häuslbauer”/Hausbesitzer/Haussanierer: Du baust oder renovierst gerade dein eigenes Haus? Du willst dir in deinem Eigenheim ein Wohlfühl-Klima schaffen? Du möchtest einen “Problemraum” endlich in den Griff bekommen? Dann bist du bei uns richtig!

Wohnungsbesitzer: Das egger System ist kompatibel mit allen gängigen Heizkessel und -Anlagen. Auch mit den Anlagen großer Wohnhäuser. Ruf uns an und wir beraten dich auch vor Ort in deiner Wohnung.

Hotels/Gastronomie/Büros: Das egger System macht auch deine Gästeräume oder Arbeitsräume zu Wohlfühl-Klimazonen. Gastronomie & Hotellerie können dadurch den Gästen deutlich mehr Komfort bieten, Arbeitgeber können mit einem angenehmen Raumklima die Produktivität ihrer Mitarbeiter fördern.

Industrie & Gewerbe: Die egger Lösungen funktionieren auch in großen Produktionshallen, Lagerstätten etc. Vom großen Flugzeughangar bis hin zur Werkstatt oder dem sensiblen Gewächshaus – kein anderes System bietet so viel Kontrolle über das Raumklima.

Kontakt aufnehmen!

Referenz: Italienisches Hotel mit egger Wohlfühl-Klima!

Referenz: Italienisches Hotel mit egger Wohlfühl-Klima!

In der gleichnamigen Hauptstadt der Provinz Lucca, die inmitten der Toskana liegt, entsteht aktuell ein kleines Hotel. Das mehr als 200 Jahre alte Anwesen wird grundsaniert. Das Besondere dabei ist, dass die über 150 Jahre alten Fresken (Wandmalereien) erhalten...

Referenz: Ferienwohnungen und Eigenheim mit dem egger-System!

Referenz: Ferienwohnungen und Eigenheim mit dem egger-System!

Der Bauherr aus Seefeld i. Tirol macht in diesem Fall keine halben Sachen. Er stattet nicht nur seine eigene Wohnung mit dem egger System aus, sondern auch zwei weitere Ferienwohnungen. Aktuell läuft die Fertigstellung des gesamten Gebäudes noch auf Hochtouren und wir...

Referenz: Unternehmensanbau mit Holz, Lehm und egger

Referenz: Unternehmensanbau mit Holz, Lehm und egger

In Hartberg in der Steiermark hat sich die HHH Holz & Bau GesmbH dazu entschieden anzubauen. Der Anbau ist vor allem durch die Kombination der verwendeten Materialien und Produkte besonders und nachhaltig: Holz Lehm & das egger-System. Damit steht gesundem...

Referenz: Memminger Einfamilienhaus – heizen und passiv kühlen!

Referenz: Memminger Einfamilienhaus – heizen und passiv kühlen!

Das egger Team hat sich auf den Weg nach Memmingen gemacht, um dort in einem 300 m² Einfamilienhaus das egger System zu integrieren. Auf der Baustelle siehst du wie gerade die Erdgeschoss-Decke entsteht und darauf bereits die egger Register eingelegt wurden. Somit...

Referenz: Autohaus in Ungarn wird komplett „eggerisiert“!

Referenz: Autohaus in Ungarn wird komplett „eggerisiert“!

In Ungarn wird ein komplettes Autohaus mit dem egger System ausgestattet. Auf über 1000 m² wird zukünftig für Mitarbeiter und Kunden ein angenehmes Wohlfühl-Klima spürbar sein. Nicht nur der Fußboden, sondern auch die Wände werden dabei mit egger Registern...

Referenz: egger Flächenheizung mit Tonputz

Referenz: egger Flächenheizung mit Tonputz

Die Wohnung von Daniel Huber liegt in Maurach am schönen Achensee in Tirol. Er ist Malermeister und beschäftigt sich schon eine geraume Zeit mit Tonputz. Tonputz ist im Prinzip ein Lehmputz ohne „Verunreinigung“. Der Hauptbestandteil des Lehmputzes ist Ton. Dazu...

Referenz: Ein alter Stadl wird zum attraktiven Mehrfamilienhaus!

Referenz: Ein alter Stadl wird zum attraktiven Mehrfamilienhaus!

In Ergoldsbach in Niederbayern wurde ein alter Stadel komplett saniert. Das längst in die Jahre gekommene Gebäude wird so hergerichtet, dass einige kleine Mietwohnungen entstehen. Es ist geplant, dass das Projekt noch im Jahr 2018 fertiggestellt wird.Wände und...